Klausur Nr. 1 – Japanisch

Im Moment kann ich es gar nicht einschätzen. Ich hab aber das Gefühl bestanden zu haben. Die schwierigste Aufgabe war der Hörverständnisteil. Bei einer Aufgabe haben wir uns eine mündliche Graphenbeschreibung anhören müssen, zu der nur eine von drei Diagrammen gepasst hat. War schon echt schwierig das Gebrabbel überhaupt erst zu verstehen. War also wieder nur heiteres Herumraten. Irgendjemand hat wohl direkt nach der Klausur einen Dozenten (?) gefragt welches von den dreien denn nun richtig war. Ich hatte sogar zuerst das Richtige angekreuzt und hinterher dann durchgestrichen. Oh noooo! Fail. Hätte ich doch hinterher mal nicht nachgedacht. Ach was soll’s.
Der Rest bestand dann aus Schreiben bis zum Umfallen. Zusammenfassung eines gehörten Dialogs, eine Graphenbeschreibung, als letztes einen Kommentar bzw. die eigene Meinung über ein bestimmtes Thema.
Das Ergebnis wird wohl irgendwann nach dem 28. Juli online gestellt. Aber da bin ich ja schon weeeg, buhuhu. lol

Ich hab jetzt leichte Kopfschmerzen. Muss mich trotzdem treten und für die Chinesischklausur morgen lernen. Hihi :D

Motivation? Hm, nee.

Im Moment irgendwie mal wieder gar nicht vorhanden. Am Montag schreibe ich schon meine erste Klausur. Wird anstrengend. Am Tag darauf wieder eine. Danach muss ich fleißig weiterlernen für die beiden Klausuren übernächste Woche. Ich war in diesem Semester einfach viel zu faul. Aber ich erinnere mich auch gar nicht mehr daran, wann ich letztes Semester angefangen habe zu lernen.
Und dann geht’s auch schon los. Ich saß schon total lange nicht mehr in einem Flugzeug. Na gut, das letzte Mal war auf der Studienfahrt in der 12. Klasse. Aber das waren keine 13 Stunden. Achdujemine. Ich bin aber schon gespannt, was für Essen sie servieren werden. Das wird super. Im Flugzeug essen :D

Hab schon mal vorbereitend einen Koffer in mein Zimmer gestellt. Im Laufe der Woche sollte ich langsam mal schauen, was ich so alles mitnehme. Am liebsten und besten ja so wenig wie möglich. Zur Not kann man ja immer noch Klamotten dort kaufen. Ob ich sie jetzt hier besorge oder dort drüben macht keinen besonders großen Unterschied. Geld muss ich so oder so ausgeben :D

Was ist das schon wieder für ein sinnfreier Eintrag.

Nachtbusmenschen

Mensch 1: Hilft einer Frau das Fahrrad reinzutragen, obwohl sie das gar nicht wollte und bequatscht sie erstmal.

Er: Sag mal, wo kann man denn am besten feiern?
Sie: Hm. Keine Ahnung.
Er: Sag doch mal.
Sie: Ich feier nicht.
Er: Echt nicht? Nie?
Sie: Nie.
Er: Aber wieso?
Sie: …
Er: Ok. Dann geh ich mal. Tschüss.
Sie: Ja, tschüss.

Er steht immer noch da und guckt sie an.

Sie: … Tschüss?

Er stellt sich dann vorne vor die Tür und verlangt von den Fahrgästen die Fahrkarten vorzuzeigen. lol?

Mensch 2: Wirkt total besoffen und kann sich nicht vernünftig hinsetzen. Ruft die ganze Zeit “Hallo, hallo!” durch den Bus bis der Busfahrer ihn auf den Sitz geholfen hat. Später wurde er dann mitten auf der Straße an einer roten Ampel rausgelassen.

Mensch 3: Hat sich in aller Ruhe Zigaretten gedreht und sie in eine Schachtel gelegt. Schön.

Hmm, ja. Irgendwie beobachte ich gerne Menschen :D

Klimaanlage

Manchmal versteh ich die Logik der Busfahrer nicht. Ich habe letztens einen Nachtbus um halb zwei genommen. Die Klimaanlage war an und ich fand’s irgendwie derbst kalt. Nicht mehr angenehm kühl, sondern einfach nur noch kalt. Gänsehaut! Setz ich mich an einem tierisch heißen Nachmittag in einen Bus ist natürlich die Klimaanlage nicht an. Denn so ist es ja auch richtig. Lasst uns alle im aufgeheizten Bus kuscheln und schwitzen.

Angekackt!

Mir hat heute eine Taube auf den Kopf gekackt! Voll dreist oder? Einfach so, platsch, auf meinen Kopf. War zwar nicht viel, aber Kacke ist Kacke. Ich hätte die Taube am liebsten frittiert und gegessen. Hatte voll Hunger.
Dafüüüür habe ich meinen Reisepass heute wieder von der taiwanischen Botschaft zurückbekommen. Ein Hoch auf mein Visum! Hooray! Ging voll schnell, wie versprochen. Hihi.

Nomnomnom

Eigentlich bin ich ja eben runtergegangen, um eine neue Mülltüte für meinen Mülleimer zu holen. Aber kaum sehe ich irgendwas zu Essen auf dem Tisch liegen – in diesem Fall waren es Erdbeeren – stürze mich drauf, esse und gehe wieder hoch ohne das erledigt zu haben, was ich eigentlich erledigen wollte. An der Türschwelle meines Zimmers hab ich dann meinen nackten Mülleimer gesehen. Facepalm. So musste ich nochmal runtergehen. Und dieses Mal war aber nichts Neues auf dem Tisch ;)
Spannend!