Osaka

Ich wuerd gerne einen Rieseneintrag schreiben, aber leider moechte ich nicht zu lang an fremden PCs abhaengen. Obwohl ich gerne wuerde. Hehe. Ihr wisst ja wie ich bin.
Im Moment bin ich in Osaka bei einer Freundin. Es ist lustig, dass sie jetzt im Gegensatz zu damals als sie in Deutschland war ueberhaupt kein Deutsch mehr mit mir spricht. Voll die Umstellung, jetzt muss ich versuchen irgendwelche Antworten auf japanisch herauszupressen. Aeh ja… drei Jahre und ohne viel Uebung im Sprechen sind echt… shitty lol! Verstehen tu ich auch nicht so krass viel, weil die hier auch noch im Kansai Dialekt manchmal reden. Ich sitz echt manchmal nur rum und habe ein dickes Fragezeichen im Gesicht. Die armen Leute, die mir dauernd was erklaeren muessen.
So ging`s mir aber auch mit den zwei Taiwanesen, die ich in Taipei kennen gelernt habe. Die muessen fast jedes Wort erklaeren. Da merke ich, dass ich im Grunde fast nix kann, lol :D

Auf jeden Fall lebe ich noch und alles ist wunderbar. Oooh und gestern war ich hier schon baden. Hab schon ewig nicht mehr gebadet. Das tat voll gut. Knuelleheiss!

Abschied vom Kurs

Jetzt bin ich wieder bei meinen Verwandten. Habe mich heute aus dem Wohnheim auschecken müssen, da der Sprachkurs nun vorbei ist. Voll schade. Es war so lustig :D

Gestern Abend wurden wir in die Wohnung unserer Lehrerin eingeladen, haben mit ihren drei Söhnen Wii gespielt und Karaoke gesungen. Gegessen und getrunken wurde auch :P
Ich werd die Leute auf jeden Fall vermissen. Noch hab ich ja die Möglichkeit sie im September zu besuchen, wenn ich wieder für drei Tage hier bin.

Karaoke

Wenn man einmal in Asien ist, muss man natürlich auch mal Karaoke singen gehen. Das haben wir mit unserer Lehrerin beschlossen, die dann mit uns im KTV am Ausgang 8 der Zhongxia Dunhua MRT Station war.
Es war einfach nur super :D Ein grosser Raum für 15 Leute, vier Mal Sixpack Bier für alle bestellt und los ging’s. Irgendwie haben wir zum grössten Teil nur englische Lieder gesungen, weil keiner chinesische kannte.

Viel kann ich dazu gar nicht erzählen, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt.

Morgen gehen meine Mitbewohner aus Bonn und ich gemeinsam zum Friseur, haha! Das wird lustig. Ich hatte ja schon für mich selbst geplant irgendwann diese Woche meine Haare schneiden zu lassen, aber wenn jetzt noch Leute mitkommen, ja grandios! Sehen wir danach alle zusammen beschissen aus, das gefällt mir. Oder nur ich. Hihi. Ich bin auf jeden Fall seeeehr gespannt. Wächst ja eh alles nach, nicht wahr?

Sturmfreie Bude

Dieses Wochenende bin ich mal ganz langweilig und mache gar nichts. Ziemlich schade, aber ich glaube ich bleib lieber einmal im Monat irgendwo in der Nähe eines Bettes und einer Toilette. Würd eh allen nur den Spaß verderben, wenn ich mich da rumquäle. Unnötig! Also bleib ich lieber alleine hier und komme damit klar :D

Erst war ich nämlich totaaal geknickt, dass ich gar nichts machen konnte, aber dann hat mir Jana ihr MacBook angeboten und da könnt ihr euch meine strahlenden Augen bestimmt vorstellen. MacBook! Internet im Zimmer! Boah, da bleib ich doch gerne hier :D Hahahaha!
Muss nämlich eh noch eine Präsentation für den Chinesischunterricht am Montag zusammenbasteln. Egal. Irgendwie seh ich das nicht so dramatisch. Klar, ich bin nicht immer in Taiwan, aber meine Güte… ich kann damit leben LOL.

Werde also deswegen mal fleißig weiter Fotos hochladen.

Jede Menge Fotos hochgeladen!

Ihr könnt euch freuen, ich habe endlich neue Fotos hochgeladen. Endlich habe ich mich mal in die Bibliothek gewagt und nach PC Arbeitsplätzen gesucht und sie auch gefunden. Jetzt kann ich hier ohne Zeitbegrenzung rumhocken und Fotos hochladen. Demnächst sollte ich nur mal mein USB Kabel mitnehmen. Grad eben hatte ich nur den Cardreader einer Freundin. Was eigentlich viel praktischer ist.

Haha, heute voll die Panik am ATM Machine vor dem International Building, das Gebäude in dem wir Unterricht haben. Und zwar hat Stephanie Geld abheben wollen, sogar eine ganze Stange. Irgendwie bricht der Vorgang ab, sie kriegt ihre Karte zurück und eine Quittung mit dem Betrag, den sie abheben wollte. Ich komme da reisbällchenfressend vorbei und sie winkt mich total panisch zu sich. Wir versuchen also jemanden an der Customer Hotline zu erreichen, aber keiner geht ran. Ben, der auch vorbeikam, und ich gingen anschliessend in irgendein Office um zu fragen, was man machen kann. Deren Rat: Zum Post Office und da nachfragen. Aha, okay! Mittlerweile hat Stephanie unsere Chinesischlehrerin erreicht, die uns allen ihre Handynummer gegeben hat für Notfälle. Stephanie drückt mir ihr Handy in die Hand, weil unsere Lehrerin kein Englisch kann und nur ich so einigermassen erklären konnte, was grad vor sich ging. Frau Zhang: “Ooooohh, ich komme sofort! Ich fahre sofort mit dem Auto los und dann treff ich euch vor dem 7 eleven, okay? Okay? Bye byeee!” Voll putzig, hahaha.
Haben voll ewig gewartet bis wir dann beschlossen haben dem Rat der einen Office Frau da zu folgen und mal ins Post Office zu gehen. Schien alles okay zu sein. Geld ist nicht verschwunden, der Errorcode besagte, dass Stephanies Bank kein Geld an dieser ATM Machine ausspucken kann.
Frau Zhang hat wohl irgendwo anders gewartet und sich die ganze Zeit Sorgen gemacht, weil wir nicht da waren. Im Klassenzimmer hab ich sie angerufen und gesagt, dass alles OK sei. Kurze Zeit später war sie auch endlich da. Voll die Action :P

Ich muss ernsthaft mal ein Video von unserer Lehrerin machen. Die ist so lustig.