Graues Haar

Seit geraumer Zeit (eigentlich seit 10 Jahren) sprießen immer wieder mal graue Haare auf meinem Kopf. Und es werden immer mehr. Der Tod nähert sich.
Jetzt mal eine ernst gemeinte Frage: Wie stellt ihr euch den Tod vor? Folgt da noch etwas oder ist es einfach das unbeschreibbare Nichts?
Düsteres Thema für den ein oder anderen… lulz

Graue Haare auf dem Kopf

Die Schneeflocke vs. die Deutsche Bahn

Schnee bedeutet für die Deutsche Bahn seit unzähligen Jahren eine verheerende Katastrophe. Ich bin auch immer wieder überrascht darüber, wenn ich diese weißen Flocken von oben herab schweben sehe. Sowas habe ich in meinem Leben noch nie erlebt. Und was ist diese Kälte? Ich besitze doch gar keine wärmende Kleidung! Irgendwas läuft hier falsch.

Die Schneeflocke und die Deutsche Bahn

Weitere Katastrophen sind:

– Regen
– Kälte
– Hitze
– Zweige
– Personen
– Wind
– Luft
– sie selbst

Kundenservice bei Apple

Vor einigen Wochen habe ich eine ernüchternde Erfahrung beim Apple Kundenservice gemacht. Mein iPhone 6s litt unter einem Akkuproblem, das zu beheben galt. Seitens Apple wurde auch zugegeben, dass bei der ersten Produktion der 6s Modelle ein Serienfehler unterlaufen sei und nur wenige Geräte davon betroffen wären. Uh huh, ist klar. Jedenfalls gibt es daher ein kostenloses Akkuaustausch-Programm von Apple. Eigentlich ja eine gute Sache. Nur schade, dass die Apple Stores hoffnungslos überfüllt sind und man gar keine Möglichkeit hat weder online noch telefonisch einen Termin auszumachen, außer man erscheint dort persönlich und macht etwas Druck. Der nächste Apple Store in meiner Nähe liegt etwa 1,5 Stunden mit dem ÖPNV entfernt und bedeutet für mich, dass ich eine Menge Zeit dafür opfern muss. Ich hätte mich auch an einen authorisierten Händler in meiner Nähe wenden können, aber diese brauchten für die/den Reparatur/Austausch 7-10 Werktage. So lange ohne Smartphone ist in dieser Zeit mittlerweile ein Unding (jeder mag da seine Meinung zu haben), aber ich bin auch beruflich darauf angewiesen, pipapo.

Ich fuhr also an einem Samstag zum Apple Store in der Hoffnung, das mein Problem sehr schnell behoben wird. Denn Internetforen und Kommentaren zufolge, haben manche Kunden ihr iPhone direkt ausgetauscht bekommen. Eine Freundin mit demselben Problem begleitete zum Apple Store. Gemeinsam wurden wir dort empfangen, haben unser Problem geschildert und der werte Apple Mitarbeiter sagte uns, dass es kein Problem sei den Akku auszutauschen, allerdings würde die Reparatur bis zu 4 Stunden in Anspruch nehmen. An diesem besagten Samstag allerdings ging es dann doch nicht so schnell. Sie würden das iPhone erst bis zum Montag repariert bekommen. Wir wollten auf diese Umstände verzichten und haben einen neuen Termin zur Reparatur vereinbart, nämlich den 10. Dezember. Er versicherte uns, dass wir an diesem Tag unsere iPhones repariert bekommen und auch am selben Tag wieder damit herausspazieren können. So war unser Stand und unter diesen Bedingungen haben wir auch unseren Termin gebucht.

Fast forward zum 10. Dezember. Erstmal gab’s im Bonner Hauptbahnhof mal wieder einen verlassenen Koffer, alles gesperrt, Polizei blablabla. Fast wäre ich zu spät zu meinem Termin beim Apple Store erschienen. Dass ich genau in der Woche jeden einzelnen Tag Ärger mit der Deutschen Bahn hatte, ist schon wieder ein anderes Kapitel.

Angekommen im Apple Store – noch pünktlich – wurde ich wieder empfangen und zur Genius Bar nach hinten geschickt. Dort wartete schon die andere Freundin an der Theke.

Ja. Und dann fing es schon an. Wir mussten erneut unser Problem schildern und der Mitarbeiter wollte dann für die Reparatur einen neuen Termin vereinbaren. Denn der heutige Termin wäre ja nur zur Diagnose des Problems gewesen. In diesem Moment bin ich das erste Mal in der Öffentlichkeit sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr zornig geworden. Nach einstündiger Diskussion bin ich mit meinem defekten iPhone 6s und einer neuen Silikon Hülle (als Entschädigung für den Stress) aus dem Laden gegangen. Die Freundin hat ihr Gerät ausgetauscht bekommen, weil sie noch innerhalb der Garantie war. Bei ihr hat es allerdings auch sehr lange gedauert bis es überhaupt dazu kam, denn ihr iPhone war gar nicht von diesem Serienfehler betroffen, obwohl der erste Mitarbeiter mit dem wir 2 Wochen vorher gesprochen hatten ihre Seriennummer extra geprüft hat. Der totale Bringer des Apple Mitarbeiters war: “Ja, du hast dich doch für das iPhone entschieden!”, als wir unserem Ärger Luft gemacht haben.

Zornig beim Apple Store

Es waren nicht mal Akkus vorrätig, sodass ich nicht genau wusste, wann ich denn endlich den Akku ausgetauscht bekomme. Letztendlich hat es dann “nur” 5 Tage gedauert bis eine neue Akkulieferung eintraf und ich dann am folgenden Samstag erneut zum Apple Store fahren konnte. Der Austausch wurde innerhalb von 30 Minuten durchgeführt und die Sache war dann endlich vom Tisch. Congratulations to me.

Einfach mal eine Auszeit

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mich schlauchen soziale Interaktionen auf Dauer. Ich unternehme gerne etwas mit meinen Freunden und bin unter ihnen auch recht gesellig, aber müsste ich jeden Tag irgendetwas unternehmen, wäre ich völlig am Ende. Deswegen brauche ich immer wieder mal Zeit für mich selbst, damit ich wieder auftanken kann.

Introvertierte müssen mal tanken

Was bist du?

Eine Frage mit der ich ständig auseinandergesetzt werde. Was bin ich denn? Frau oder Mann? Gegenfrage: Warum ist es das erste, was dich interessiert?

Wie dem auch sei. Oftmals wird mir diese Frage nicht mal persönlich gestellt. Es wird einfach hinter meinem Rücken oder gerne auch vor meinen Augen getuschelt und angenommen ich würde das nicht mitbekommen. Einige sagen ich würde diese Frage provozieren. Provozieren ist für mich aber eine bewusste Handlung und ich gehe sicherlich nicht mit dieser Einstellung raus in die Welt und nehme mir vor die Menschen um mich herum zu verwirren oder, wie einige mir auch vorwerfen, zu verärgern. Ich habe in der Wahl meiner Kleidung einfach klare Präferenzen. Ich ziehe vorzugsweise Sachen aus der Männerabteilung an. Big deal. Man muss es ja auseinanderhalten, denn auf der Welt hat es sich nun mal verbreitet, dass extra für Frauen und für Männer Kleidung hergestellt wird. Männer und Frauen sind nun mal anders gebaut und das spiegelt sich in der Klamottenwelt wieder. Ich schminke mich nicht. Ab und zu benutze ich Foundation, damit mein Gesicht nicht so fleckig aussieht. Und ich ziehe meine Augenbrauen nach. Meine Haare trage ich kurz. Holy shit, was bin ich denn jetzt?

Höchst interessant find ich dann Menschen, die den optischen Unterschied zwischen Mann und Frau nicht sehen. Dann stelle ich mir die Frage – was findet ihr am anderen Geschlecht denn so interessant, wenn ihr die einfachsten Merkmale nicht mal erkennen könnt? Dann sind es also die rein oberflächlichen Merkmale. Feminität. Maskulinität. Die Ausstrahlung. Ist ja auch nicht schlimm. Präferenzen und so. Aber dann verurteilt doch nicht die Menschen, die sich in beide Geschlechter verlieben können, wo das Geschlechtsteil keine Rolle spielt, sondern nur der Charakter. Das scheinen jedoch viele Menschen noch nicht begreifen zu können, dass das möglich ist. Oder seid doch nicht so schockiert über euch selbst, wenn ihr z.B. als Mann einen femininen Mann schön findet. Vielmehr seid ihr dann nicht mal mehr schockiert über eure eigene Ignoranz und Dummheit, sondern überträgt eure Aggressionen auf andere, weil ihr euch gedemütigt fühlt. Oder ihr findet heraus, dass euer Kumpel gar kein Mann ist, sondern eine Frau, aber sich als Mann identifiziert und vergewaltigt ihn dann als Bestrafung, weil ihr euch hintergangen fühlt.

Ich sage nicht, dass ich transsexuell bin. Und selbst wenn, wäre es auch ziemlich egal. Ich sage nur, dass ich vielleicht später mal Bock habe Kleider anzuziehen, meine Haare lang zu tragen usw. Aber derzeit sehe ich das nicht. Wieso schert das überhaupt jemanden? Ugh, Menschen.

Aber whatever, ne. Penis oder Vagina – die wichtigste Frage unserer Gesellschaft. Hautfarbe ist auch ein ganz großes Thema.

Mädchen oder Junge